HNO Praxis am Rondeelteich Blumenstraße 3 22301 Hamburg Tel.: 040-46881801
HNO Praxis, Eppendorf
Seite teilenzur Mobilversion

Neugeborenen-Hörtest

zurück

Unter Neugeborenen-Hörscreening versteht man die Untersuchung des Hörvermögens bei Neugeborenen. Die wichtigste Methode dazu ist die Messung der Otoakustischen Emissionen (OAE), sowie die Hirnstammaudiometrie (BERA). Diese computergestützten Hörtests sind objektive Verfahren, die keine Mitarbeit des Patienten verlangen, also auch z.B. am schlafenden Säugling vorgenommen werden können. Durch diese Tests kann man eine Hörstörung erkennen oder ausschließen. Viele Geburtskliniken bieten heute diese Messung an. Ist die Messung in einer Geburtsklinik nicht möglich oder sollte die Messung nicht ausreichend positiv sein, ist eine HNO-ärztliche Abklärung des Hörvermögens sehr zu empfehlen, da die möglichst frühzeitige Aufdeckung einer Hörstörung für die gesamte weitere Entwicklung insbesondere die Sprachentwicklung eines Kindes wichtig ist.

!!!!!! WICHTIGE INFORMATION !!!!!

Appell: Arzt anrufen, nicht hingehen! Grippe/ Coronavirus

Sollten Sie folgende Symptome haben wie: Fieber, Schnupfen, Husten, Durchfall.
Waren in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet oder hatten Kontakt zu potentiell Corona-infizierten Personen,

dann betreten Sie bitte die Praxis NICHT!

Bei einem konkreten Infektionsverdacht melden sie sich bei Ihrem Hausarzt oder unter der Telefonnummer 116117 (Arztruf der KVHH) zusätzliche Hotline unter der Telefonnummer 040/ 428 284 000 (Hbg. Gesundheitsbehörde) diese ist täglich von 7 Uhr bis 19 Uhr zu erreichen.

„Bei geringer Krankheitssymptomatik“ (Fieber, Schnupfen, Husten, Durchfall) sollten Patienten nicht in Praxen oder Krankenhaus-Ambulanzen gehen, da dies „chronisch Kranke Patienten“ andere Patienten, Praxismitarbeiterinnen und Ärzte gefährden könnte.
Danke Ihre HNO-Praxis