HNO Praxis am Rondeelteich Blumenstraße 3 22301 Hamburg Tel.: 040-46881801
HNO Praxis, Eppendorf
Seite teilenzur Mobilversion

Geruchsstörungen

zurück

Unser Geruchssinn ist Quelle von Freude (angenehme Düfte, Aromen) und Missempfindung (Gestank, verdorbenes Essen) hat aber auch eine Schutzfunktion (z. B. Brandgeruch). Der Geruchssinn ist bei der Geburt schon voll ausgereift.
Ist er gestört, stellt sich ein erheblicher Verlust der Lebensqualität ein.

Die zwei häufigsten Ursachen für Geruchsstörungen sind:

  • Verlegte Nasenatmung (Schnupfen, Nasenpolypen)
  • Schädigung des Geruchsnerven durch Vireninfektionen

Mit Geruchstestungen, Ultraschall- oder Röntgenuntersuchungen und der klinischen Untersuchung können Ursachen gefunden und behoben werden.

Auch Geschmackstestungen können einfach durchgeführt werden. Pilzinfektionen der Mundschleimhaut, aber auch Medikamente können Geschmackstörungen verursachen.

!!!!!! WICHTIGE INFORMATION !!!!!

Appell: Arzt anrufen, nicht hingehen! Grippe/ Coronavirus

Sollten Sie folgende Symptome haben wie: Fieber, Schnupfen, Husten, Durchfall.
Waren in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet oder hatten Kontakt zu potentiell Corona-infizierten Personen,

dann betreten Sie bitte die Praxis NICHT!

Bei einem konkreten Infektionsverdacht melden sie sich bei Ihrem Hausarzt oder unter der Telefonnummer 116117 (Arztruf der KVHH) zusätzliche Hotline unter der Telefonnummer 040/ 428 284 000 (Hbg. Gesundheitsbehörde) diese ist täglich von 7 Uhr bis 19 Uhr zu erreichen.

„Bei geringer Krankheitssymptomatik“ (Fieber, Schnupfen, Husten, Durchfall) sollten Patienten nicht in Praxen oder Krankenhaus-Ambulanzen gehen, da dies „chronisch Kranke Patienten“ andere Patienten, Praxismitarbeiterinnen und Ärzte gefährden könnte.
Danke Ihre HNO-Praxis